Zenidol im Test 2021 ᐅ Erfahrungen, Bewertungen und Selbsttest

Mit der Zenidol Creme soll Fuß- und Nagelpilz nicht nur effektiv behandelt, sondern auch dauerhaft verhindert werden können. Der Hersteller hat, laut eigenen Aussagen, ein wirkungsvolles und gut verträgliches Präparat auf den Markt gebracht, von dem zahlreiche Anwender profitieren können sollen.

Denn Pilzerkrankungen der Füße bzw. Nägel sind oftmals nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern können auch mit zahlreichen Beschwerden und Einschränkungen verbunden sein. Inwiefern dieses Antimykotikum tatsächlich wirkt und welche Erfolge sich mit Zenidol erzielen lassen, erfahren Sie bei uns. 

Was ist Zenidol?

Was ist Zenidol

Unter diesem Namen wird eine spezielle Creme mit rein natürlichen Substanzen vertrieben, die insbesondere bei Fuß- und Nagelpilz zum Einsatz kommt. Aufgrund der speziellen Wirkstoffformel sollen sich aber nicht nur Begleitsymptome der Pilzerkrankung wie Juckreiz und Brennen durch die Anwendung beseitigen lassen.

Der Hersteller verspricht zudem eine effektive Heilung von Rissen an den Fersen sowie die Beseitigung von vermehrten Schweißabsonderungen und dem damit verbundenen unangenehmen Geruch. Demnach bekämpft Zenidol nicht nur den Pilzbefall und beugt diesem vor, sondern fördert auch die Regeneration der Haut. Alles in allem soll es sich bei dieser Salbe um ein rein natürlich wirkendes Antimykotikum handeln. 

Zenidol Erfahrungen und Kundenbewertungen

Bevor wir die Wirkung der Creme in einem Selbsttest überprüft haben, recherchierten wir im Internet nach Kundenrezensionen und Bewertungen. Auf diese Weise wollten wir uns einen ersten Eindruck über das Produkt und die damit verbundene Wirkungsweise verschaffen. Leider konnten wir aber nur negative Zenidol Erfahrungen anderer Anwender finden. So beschrieben die Kunden bspw. die Anwendung als unangenehm.

Eine Linderung der Pilzerkrankung an Füßen und Nägeln war den Kunden mit der Creme nicht möglich, da selbst nach einer mehrwöchigen Anwendung keinerlei Besserung eintrat. Einige Anwender von Zenidol berichten zudem von Nebenwirkungen, die sich im Laufe der Zeit einstellten. Auch in Bezug auf den Preis des Produktes lässt sich Kritik vonseiten der Anwender finden.

avatar small
Antwort
 von Alex91
am 06. September 2021
Ich habe auch schlechte Erfahrungen mit dieser Zenidol Creme machen müssen. Die Nebenwirkungen hielten sich bei mir in Grenzen, aber verbessert hat sich der Fußpilz auch überhaupt nicht, eher das Gegenteil. Für dieses Ergebnis ist die Salbe einfach auch zu teuer. Daumen klar nach unten!
Hilfreich
14
Nicht hilfreich
avatar small
Otto Melzer Ich muss sagen: Ich bin sehr unzufrieden mit der Wirksamkeit der Zenidol Salbe, bei diesem Preis einfach krass. Außerdem wurde mein Fußgeruch eher schlimmer als besser. Von Heilung von Hauteinrissen auch keine Spur, deshalb auch absolut keine Empfehlung von mir!
Gefällt mir · Antworten · 5 Tag(e)

Zenidol Erfahrungsbericht Bewertung Erfahrungen Zenidol

Wir starteten den 30-Tage-Zenidol Selbsttest

Zenidol Test

In einem eigenen Produkttest wollten wir uns selbst von der Wirkungsweise der Creme überzeugen. Dementsprechend baten wir eine freiwillige Probandin das Präparat für uns 30 Tage lang anzuwenden. Zur Verfügung stellte sich Martina (36 Jahre), die bereits seit einigen Monaten unter einem hartnäckigen Fußpilz litt und sich viel von Zenidol erhoffte.

Vor allem der starke Juckreiz und die teilweise wunden Stellen erschwerten unserer Probandin den Alltag.  Aufgrund der Wirkungsweise der Creme sollten diese Symptome durch die regelmäßige Anwendung beseitigt werden. So waren wir gespannt, welche Ergebnisse Martina in unserem Zenidol Test erzielen würde.

Gibt es eine andere wirkungsvolle Alternative?

In unserem Selbsttest konnte unsere Probandin ihren bestehenden Fußpilz durch den Einsatz der Zenidol Creme nicht lindern. Stattdessen verschlimmerten sich die Symptome und die Füße wurden durch die enthaltenen Wirkstoffe der Creme stark gereizt.

Da wir jedoch wissen, dass viele unserer Leser auf der Suche nach einem wirkungsvollen Antimykotikum sind, möchten wir Ihnen ein alternatives Produkt vorstellen. Das Fungustan Spray ist nicht nur leicht in der Anwendung, sondern überzeugt zudem durch eine rein natürliche Wirkungsweise und gute Verträglichkeit – beides konnte bereits auch in zahlreichen Studien bestätigt werden. 

  Vergleichstabelle
 Zenidol Abbild TabelleFungustan Abbild Tabelle
ProduktZenidolFungustan Spray
Wirkungx Es konnte keine Wirkung festgestellt werden Beseitigt Fußpilz
 Beseitigt Nagelpilz
 Repariert beschädigte Haut
 Lindert Juckreiz
Mögliche
Risiken
x Allergische Reaktionen
x Juckreiz
KEINE Nebenwirkungen
Inhalt30 ml50 ml
Dosierung1 Mal täglich2 Mal täglich
Preis39,00 Euro
19,95 Euro
+ 2 Flaschen GRATIS
Versandx Keine Angaben KOSTENLOS
Bewertung⭐☆☆☆☆ 1/5⭐⭐⭐⭐⭐ 5/5
Lieferzeitx Keine Angaben1-3 Tage
Verlinkung Jetzt 2 Flaschen gratis sichern Button

ACHTUNG FAKE! Meinung des Arztes ist frei aus der Luft gegriffen

Nach unserem Selbsttest sahen wir uns die Verkaufsseite noch einmal genauer an. Weiter unten auf der Website lässt sich die angebliche Meinung eines Fachmannes über Zenidol finden. Namentlich wird dieser als Wolfgang Hofman vorgestellt und ist angeblich als Facharzt für Dermatologie, Kosmetologie und Mykologie an der Charité tätig.

Zenidol Fake Expertenbericht Bewertung

Natürlich besuchten wir auch die Webseite der Charité, konnten dort aber keinen Mediziner mit diesem Namen finden. Im weiteren Verlauf unserer Recherchen fanden wir jedoch das verwendete Foto wieder und konnten so auch die wahre Identität der Person ermitteln.

Auf dem Foto ist in Wahrheit der Dermatologe Sergey Ivanovich Surkichin zu sehen. Dieser hat jedoch mit Zenidol rein gar nichts zu tun. Der Hersteller hat lediglich das Foto des Arztes für seine Zwecke missbräuchlich verwendet. Die gesamte Expertenmeinung ist demnach ein Fake. Immer wieder stoßen wir auf solche obskuren Werbemethoden, ähnlich erging es uns z.B. auch bei dem Onycosolve Spray.

Sind die Zenidol Erfahrungs- und Testberichte ebenfalls erfunden?

Auch Erfahrungsberichte von angeblichen Kunden lassen sich auf der Verkaufsseite finden. Anders als unsere gefundenen Bewertungen aus dem Internet sind diese jedoch alle positiv verfasst. Die Kunden loben dort die großartige Wirkung der Zenidol Creme sowie die damit verbundene Verträglichkeit. Aber auch diese Bewertungen entsprechen offenbar nicht der Wahrheit.

Zenidol Fake Erfahrungsbericht Bewertung

Denn wir konnten die Fotos und die Texte der angeblich zufriedenen Zenidol Kunden auf vielen anderen Produktwebsites wiederfinden. Lediglich die Produktnamen wurden bei den Aussagen geändert. Reale Kundenmeinungen sehen definitiv anders aus, weshalb wir davon ausgehen müssen, dass es sich auch hier um Fake-News handelt.

Für wen ist die Creme geeignet?

Mit seinem rein natürlich-wirkenden Antimykotikum möchte der Hersteller vor allem Fuß- und Nagelpilz-Patienten ansprechen. Eine regelmäßige Zenidol Anwendung soll nicht nur die lästigen Symptome wie Juckreiz, Fußgeruch und Brennen lindern, sondern zeitgleich den Pilzbefall nachhaltig beseitigen.

Demnach soll das Produkt eine Alternative zu herkömmlichen und meist aggressiv-wirkenden Antimykotika darstellen. Regelmäßig angewendet soll zudem einer erneuten Pilzerkrankung vorgebeugt werden können, was wir nach unseren Recherchen bisher aber bezweifeln.  

Die richtige Zenidol Anwendung

Richtig und vor allem kontinuierlich angewendet, sollen sich durch die Creme wahre Wunder erzielen lassen. Für die korrekte Anwendung sollten die Füße am Abend gründlich gewaschen und abgetrocknet werden. Anschließend ist die Creme großflächig auf die Füße aufzutragen und einzumassieren.

Der Hersteller empfiehlt die Zenidol Anwendung am Abend, damit die enthaltenen Wirkstoffe ihre vollständige Wirkung entfalten können. In 30 Tagen sollen sich zudem jegliche Symptome des Pilzbefalls und der Befall selbst effektiv behandeln lassen. Unsere Probandin beschrieb die tägliche Anwendung aufgrund des strengen Geruchs als relativ unangenehm. 

Wann ist mit der Wirkung zu rechnen?

Zenidol Wirkung

Trotz der zahlreichen Versprechen auf der Verkaufsseite, hält sich der Hersteller bezüglich der Zenidol Wirkung doch etwas bedeckt. Dem Kunden wird zwar vermittelt, dass sich eine Verbesserung der Beschwerden innerhalb von 30 Tagen beobachten lässt, wann genau, bleibt jedoch offen.

Die regelmäßige Anwendung der Creme soll aber nicht nur einen bestehenden Fuß- oder Nagelpilz beseitigen können, auch Schweißabsonderungen oder Fußgeruch sollen der Vergangenheit angehören. Leider konnten wir keine dieser versprochenen Wirkungsweisen in unserem Selbsttest nachweisen. 

Wird die Wirksamkeit von Zenidol durch offizielle Tests und Studien belegt?

Auf der Verkaufsseite betont der Hersteller immer wieder, dass sein Produkt vor der Markteinführung klinischen Untersuchungen unterzogen wurde. Weiterführende Informationen zu diesen Zenidol Studien konnten wir aber weder auf der Verkaufsseite, noch im Internet finden. Wir gehen also davon aus, dass diese Creme bisher noch nicht von unabhängiger Seite überprüft wurde. 

Liegt ein Testbericht der Stiftung Warentest vor?

Oftmals werden Antimykotika ausschließlich in der Apotheke vertrieben. Mittlerweile lassen sich aber auch viele natürliche Anti-Pilz-Präparate finden, die bereits von der unabhängigen Verbraucherorganisation überprüft wurden. Allerdings konnten wir unter dem Suchbegriff Zenidol Stiftung Warentest keine Ergebnisse finden. Demnach fand auch von dieser unabhängigen Seite noch keine Überprüfung der Creme statt. 

Zenidol Inhaltsstoffe

Grundlage der Creme soll eine spezielle Kombination aus verschiedenen Wirkstoffen sein. Alle wirksamen Bestandteile gründen aber angeblich auf einen natürlichen Ursprung, sodass die Anwendung für die Kunden verträglich und gefahrlos möglich sein sollte. Enthalten sind folgende Zenidol Inhaltsstoffe:

Teebaumöl: Dieses Öl zeichnet sich durch eine entzündungshemmende und pilzbeseitigende Wirkung aus, sodass Fuß- und Nagelpilz dadurch effektiv behandelt werden können sollen.

Terpinen: Mit dieser Substanz in Zenidol soll nicht nur einem erneuten Pilzbefall vorgebeugt werden, auch die Vermehrung der Pilzsporen bei einer bestehenden Fuß- bzw. Nagelpilzerkrankungen kann verhindert werden. 

Beinwellextrakt: Ein Extrakt, der die lokale Immunität und die Resistenz gegenüber pathogenen Mikroorganismen erhöhen soll. Neben dem Abtöten der Pilze kann durch diesen Wirkstoff auch die Gewebestruktur wiederhergestellt werden. 

Extrakt aus Wacholder: Die Substanz besitzt eine hervorragende antimykotische Wirkung, sodass sich selbst hartnäckige Pilzerkrankungen behandeln lassen. Der Wacholder in Zenidol zeichnet sich zudem durch eine antibakterielle und antivirale Wirkung aus. 

Sind Nebenwirkungen und Risiken möglich?

Auf der Verkaufsseite werden keine Nebenwirkungen der Creme erwähnt. Der Hersteller führt dies auf die natürlichen Wirkstoffe zurück. Leider mussten wir in unserem Selbsttest allerdings das Gegenteil feststellen.

Unsere Probandin litt unter starken Zenidol Nebenwirkungen wie Hautirritationen und Hautrötungen, die von Juckreiz und Brennen begleitet wurden. Auch andere Anwender berichten in ihren Rezensionen von unerwünschten Begleitsymptomen, die nach der Anwendung der Creme auftraten. 

Wo kann man Zenidol kaufen? Apotheke, Amazon, eBay

Zenidol kaufen

Sofern Sie Zenidol kaufen möchten, können Sie dies aktuell nur über die Verkaufsseite des Herstellers tun. Anders als andere Antimykotika wird die Creme weder in Apotheken, noch in Drogerien angeboten. Unsere Suche auf Handelsplattformen wie eBay oder Amazon verlief ebenfalls erfolglos. Darüber hinaus haben Sie auch in keinem anderen bekannten Onlineshop die Möglichkeit, die Creme zu bestellen. 

Wie hoch ist der Preis?

Für eine Tube der Creme zahlt der Kunde einen Zenidol Preis von 39,00 Euro. Hierbei handelt es sich um ein bereits reduziertes Sonderangebot, das zudem auch zeitlich begrenzt ist. Im Original würde eine Tube mit 30 ml Inhalt 78,00 Euro kosten.

Das limitierte Sonderangebot halten wir jedoch für eine Verkaufstaktik des Herstellers, um die Kunden zu einer unüberlegten Bestellung zu verleiten, denn während unserer gesamten Recherche konnten wir die Creme zum besagten Sonderpreis bestellen. 

Häufig gestellte Fragen

Zenidol wird im Internet als wirkungsvolles und zudem gut verträgliches Antimykotikum beworben. Leider lassen sich durch die Anwendung aber nicht die gewünschten Erfolge verzeichnen. Weiterführende Informationen zu diesem Produkt haben wir Ihnen in den folgenden Fragen und Antworten zusammengefasst:

Sollte ich Zenidol bei einem Fuß- oder Nagelpilz anwenden?

Aufgrund unserer Erfahrungen aus dem Selbsttest raten wir unseren Lesern von der Anwendung der Creme zur Beseitigung eines Pilzbefalls an den Füßen und Nägeln ab. Das viel umworbene Antimykotikum zeichnet sich leider durch eine nicht vorhandene Wirkung aus und verursacht zudem Nebenwirkungen.

Wie kann ich Zenidol bestellen?

Aktuell können Kunden die Creme lediglich über die Herstellerseite bestellen. Dazu werden Name und Telefonnummer in ein Formular eingetragen. Nach dem Abschicken erfolgt der Rückruf durch einen Mitarbeiter, der dann die Bestellung aufnimmt. Diese Art des Bestellvorgangs konnte in der Vergangenheit oftmals bei Abzockprodukten beobachtet werden.

Sollte ich bei Nebenwirkungen einen Arzt aufsuchen?

Insofern es nach der Anwendung der Salbe zu starken Nebenwirkungen kommt, ist es ratsam einen Arzt zu konsultieren. Wir konnten in unserem Selbsttest vor allem einen starken Juckreiz und Brennen sowie Hautirritationen als unerwünschte Begleitsymptome beobachten.

Kann ich Zenidol wieder zurückschicken?

Leider lassen sich auf der Verkaufsseite keine Informationen darüber finden, ob die Kunden das Produkt wieder zurücksenden können. Auch Informationen zu einer Geld-zurück-Garantie konnten wir nicht finden. Dementsprechend gehen wir davon aus, dass eine Retour des Produktes nicht möglich ist.

Ist der Preis für die Zenidol Creme gerechtfertigt?

Dieses Präparat ist unserer Meinung nach ein wirkungsloses Produkt, sodass auch der verlangte Preis nicht gerechtfertigt ist. Auch viele Kunden aus dem Internet äußern Kritik am Preis-Leistungs-Verhältnis der Creme.

Zenidol Bewertung

Zenidol gehört definitiv nicht zu den wirkungsvollen Antimykotika, die sich derzeit auf dem Markt finden lassen. Statt der versprochenen vielseitigen und nachhaltigen Wirkungsweise der Creme müssen die Anwender mittelmäßige bis starke Nebenwirkungen nach der Anwendung befürchten. 

Der Hersteller vertreibt auf seiner Verkaufsseite ein vollkommen wirkungsloses Produkt zu einem überteuerten Preis und schreckt zudem auch nicht davor zurück, die Kunden arglistig mit dubiosen Werbemethoden zu täuschen.

So werden Experten- und Kundenmeinungen gefälscht und mit fremden Fotos versehen, um die Glaubwürdigkeit des Herstellers zu unterstreichen. Auch der Bestellprozess ist alles andere als seriös und lässt die Vermutung zu, dass die Kunden lediglich abgezockt werden sollen. 

Unsere Erfahrungen aus dem Selbsttest sowie unseren Recherchen veranlassen uns dazu, für diese Creme eine negative Bewertung zu vergeben. Zudem möchten wir unsere Leser ausdrücklich vor der Anwendung warnen. Wie Sie lesen konnten, lassen sich unerwünschte Begleitsymptome bei der Verwendung von Zenidol nicht ausschließen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here